«Warum syt dir so truurig?»

Generationen von Schweizerinnen und Schweizern sind mit seinen Liedern gross geworden. Viel brauchte Mani Matter nicht - einzig seine einzigartige Stimme und seine Gitarre. Legendär sind seine Auftritte auf allen möglichen Bühnen der Kleinkunstszene der Schweiz.

Der Berner Chansonnier Mani Matter im Gespraech (undatierte Aufnahme, vermutlich 1972).
Bildlegende: Der Berner Chansonnier Mani Matter im Gespraech (undatierte Aufnahme, vermutlich 1972). Keystone

Viele seiner Lieder sind zum Volksgut geworden, obwohl das Mani Matter nie bewusst angestrebt hat. Er wollte doch einfach «nur so Liedli» schreiben. Vor exakt 40 Jahren ist er am 24. November 1972 auf dem Weg zu einem Auftritt tödlich verunglückt.

Mani-Matter-Songs einmal anders

Es ist ein Wagnis Mani Matters Lieder mehrstimmig zu bearbeiten. Vom Publikum wird ein neues Arrangement unweigerlich mit derm Original Mani Matters verglichen. Wir hören uns Aufnahmen an mit den Singfrauen Winterthur, dem Männerchor SCHMAZ aus Zürich und den Singknaben der St. Ursenkathedrale Solothurn.

Auch Ausschnitte aus der neusten CD des Kammerton-Quartetts dürfen nicht fehlen. Ihre vierstimmigen Arrangements sind in diesem Jahr auf der CD «Kunscht isch geng es Risiko» erschienen. Ergänzt werden die Mani Matter-Lieder durch Melodien von weiteren Schweizer Liedermachern.

Gespielte Musik