«Weisch no?» von Hans-Walter Schneller

Sammlung Fritz Dür

Beiträge

  • «Weisch no?» von Hans-Walter Schneller

    Aus der «Sammlung Dür» präsentieren wir heute «Weisch no?» von Hans-Walter Schneller, interpretiert vom Trachtechränzli Zürich.

    Hans-Walter Schneller (1893-1982) kam als Dirigent des Weinländer Doppelquartetts in den 1930er Jahren zum Jodelgesang. Er war vom Jodel derart fasziniert, dass er seine Kenntnisse bei Robert Fellmann vertiefte und eigene Lieder zu komponieren begann.

    Seine Schöpfungen mit gefühlvollen Melodien fanden bei Aktiven und Zuhörern grossen Anklang. Allgemein bekannt sind zum Beispiel «Bärgarve», «Ledig», «Alpsummer», «Morge-Säge», «Mis Hei» oder «Mis Vaterhus».

Gespielte Musik

Moderation: Karin Kobler