«Weisch nu?»

Der Obwaldner Komponist, Dirigent und Jodler Edi Gasser feiert heute seinen 75. Geburtstag feiern. Der langjährige Weggefährte von Ruedi Rymann steht im Mittelpunkt dieser «Fiirabigmusig» mit einer Auswahl seiner schönsten Kompositionen. 

2010 hat der Jodlerklub Giswil das 50-Jahr-Jubiläum gefeiert. Anlässlich der Jubiläumsfeier gratuliert Edi Gasser (links) Toni Vogler zu seinem neuen Juiz.
Bildlegende: 2010 hat der Jodlerklub Giswil das 50-Jahr-Jubiläum gefeiert. Anlässlich der Jubiläumsfeier gratuliert Edi Gasser (links) Toni Vogler zu seinem neuen Juiz. Hanny Sutter-Gasser

Edi Gasser wurde in Lungern OW geboren und wuchs in einer sehr musikalischen Familie auf. Der vielseitig interessierte Lehrer war 1960 unter anderem zusammen mit Ruedi Rymann einer der Gründer des Jodlerklubs Giswil.

Nebst seiner Tätigkeit als Jodlerklub-Dirigent leitete er auch mehrere Jahre die Harmoniemusik Giswil.

Innerhalb des Zentralschweizerischen und Eidgenössischen Jodlerverbandes war Edi Gasser unter anderem als Juror, Kursleiter und Juryausbildner tätig, wofür er auch mit der Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet wurde.

Für seinen Freund Ruedi Rymann schrieb er jeweils die Kompositionen auf Noten, seine Liebe zum Jodellied veranlasste ihn aber auch, selber zu komponieren.

Edi Gassers grosse Passion ist der Naturjodel. Musik rund um den rüstigen und noch immer aktiven Jubilar gibt es in dieser «Fiirabigmusig» zu hören.

Gespielte Musik

Moderation: Sämi Studer, Redaktion: Sämi Studer