Zwei legendäre Jodlerinnen

Gleich zwei bedeutende Jodlerinnen hätten in diesem Monat ihren 90. Geburtstag feiern können - die Aargauerin Hanni Bracher und die Bernerin Vreni Kneubühl. Die beiden haben sich zu Lebzeiten nicht nur innerhalb von Jodlerkreisen einen grossen Namen geschaffen haben.

Die im Jahr 2001 verstorbene Hanni Bracher machte sich nicht nur als Jodlerin und Dirigentin einen Namen, sondern auch als Komponistin von verschiedenen Jodelliedern, sieben Chorliedern und zahlreichen Werken für Duette und Terzette. Vreni Kneubühl hingegen ist vor allem dank ihrer prächtigen Jodelstimme unvergessen. Etwas weniger bekannt ist, dass sie auch ein paar wenige Jodellieder schrieb. Die 2007 verstorbene Bernerin bildete für verschiedene Schallplattenaufnahmen zusammen mit Jakob Ummel auch ein unvergessenes Jodelduett.

Gespielte Musik

Autor/in: Sämi Studer