Echte Väter und Söhne statt falsche Helden

  • Montag, 17. Juni 2013, 14:10 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 17. Juni 2013, 14:10 Uhr, Radio SRF 3
  • Wiederholung:
    • Samstag, 22. Juni 2013, 12:45 Uhr, Radio SRF 3

«The Place Beyond the Pines» erzählt von Vätern, die nur das Beste für ihre Söhne wollen und gerade deshalb folgenschwere Fehler machen. Drei Geschichten in einem starken Film mit stimmigen Bildern und tollen Schauspielern.

Luke (Ryan Gosling) mit seiner Ex-Freundin Romina (Eva Mendez) und dem gemeinsamen Baby.
Bildlegende: Luke (Ryan Gosling) mit seiner Ex-Freundin Romina (Eva Mendez) und dem gemeinsamen Baby. Ascot Elite

Als erstes möchte ich Sean Bobbitt (Kamera), Inbal Weinberg (Ausstattung), Ron Patane (Schnitt) und Jim Helton (Schnitt) ein Kränzchen winden. Diese Handwerker haben dafür gesorgt, dass «The Place Beyond the Pines» ein Fest für die Augen ist. Thank you, guys!

Regisseur und Co-Autor Derek Cianfrance («The Blue Valentine») hat unseren Dank verdient, weil er die Fäden so gut in Händen gehalten und das Beste aus den Darstellern herausgeholt hat. So macht Kino einfach Spass, auch wenn der Film von der ernsten Sorte ist.

Papa ist Bankräuber
Motorrad-Akrobat Luke (Ryan Gosling) zieht als Chilbi-Attraktion durchs Land. Im Wohnort seiner Ex Romina (Eva Mendez) erfährt er, dass er der Vater ihres kleinen Jungen ist. Kurz entschlossen kündigt Luke, um sich in der Stadt niederzulassen und für seine Familie zu sorgen, obwohl er weiss, dass Romina einen neuen Lebenspartner hat.

Da macht er einmal etwas richtig, und trotzdem gerät sein Leben aus den Fugen. Kein Wunder, denn Luke beginnt, Banken auszurauben. Der zweite Handlungsstrang schildert das Leben des Streifenpolizisten Avery Cross (Bradley Cooper), der Luke auf die Schliche kommt.

Die Schatten der Liebe
Die dritte Geschichte spielt 15 Jahre später. Nun geraten Lukes und Averys halbwüchsigen Söhne (Dane DeHaan, Emory Cohen) ins Zentrum. So verschieden die beiden Teenager auch sind, sie werden Freunde.

«The Place Beyond the Pines» erzählt vom Schicksal und was Männer daraus machen. Nebenbei demontiert der Film den Mythos von der Liebe als grösstes Glück. Fertig Schwarzweiss-Malerei, jetzt kommen Graubereiche in allen Schattierungen. Das verdient 5 von 6 Filmbären.

Original-Trailer mit Untertiteln                  Deutscher Trailer

Autor/in: Reto Baer