Francesco Maria Veracini, der «wahnsinnige» Meistergeiger

  • Montag, 16. Dezember 2013, 22:35 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 16. Dezember 2013, 22:35 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Samstag, 21. Dezember 2013, 17:06 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

In den Jahren nach 1700 gab es in Europa einen richtiggehenden Geigen-«Boom», als die italienischen Meistergeiger im Fahrwasser von Antonio Vivaldi sich gegenseitig die besten Plätze streitig machten.

Veracini war Sohn eines Apothekers und erlernte das Violinspiel bei seinem Onkel Antonio Veracini.
Bildlegende: Veracini war Sohn eines Apothekers und erlernte das Violinspiel bei seinem Onkel Antonio Veracini. Wikimedia

Einer der Eigenwilligsten war Francesco Maria Veracini. «Il Fiorentino» wurde er genannt, doch Charles Burney gab ihm noch einen anderen Spitznamen: «capo pazzo». Schliesslich pflegte Veracini sein Publikum zu verblüffen wie ein «Wahnsinniger».

Autor/in: Norbert Graf