Musik des italienischen Trecento

Italien im Spätmittelalter: Das ist die Zeit, in der Musik nicht nur bedeutungsvolle Worte zu portieren hat, sondern ein eigenes künstlerisches Gesicht erhält. Geschrieben haben sie Mönche wie Paolo da Firenze oder Bartolino da Padova, die auch in einflussreichen Kreisen verkehrten.

Wie Paolo da Firenze und Bartolino da Padova ist auch Francesco Landini ein wichtiger Vertreter des Trecento-Madrigal.
Bildlegende: Wie Paolo da Firenze und Bartolino da Padova ist auch Francesco Landini ein wichtiger Vertreter des Trecento-Madrigal. Wikimedia/The Larousse Encyclopedia of Music



Redaktion: Norbert Graf