Tempus fugit – musikalische Betrachtungen zur Zeit

Im Oktober 1582 hatte die katholische Welt auf einen Schlag 10 Tage verloren. Denn am Vorabend des 15. Oktober schrieb man noch den 4. Oktober. Der Gregorianische Kalender hat quasi über Nacht den Julianischen Kalender abgelöst.

Fortan stimmte der Lauf der Sonne wieder mit den Kalenderdaten überein. Die Zeit, die Vergänglichkeit hat auch die Komponisten und Musiker seit jeher beschäftigt.