Vergangenheitsfantasien: Das Belgische Ensemble Les Muffatti

  • Montag, 9. Mai 2016, 22:06 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 9. Mai 2016, 22:06 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Samstag, 14. Mai 2016, 17:06 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Les Muffatti sind ein spritziges Ensemble aus Brüssel, geleitet vom Alte-Musik-Spezialisten Peter Van Heyghen. Nicht nur Werke ihres Namensgebers Georg Muffat, sondern auch jene von vergessenen Komponisten wie Giovanni Bononcini und Johann Christoph Pez holen sie aus Bibliotheken in den Konzertsaal.

Les Muffati stehen an einem Ufer.
Bildlegende: Les Muffatti reisen kreuz und quer durch das europäische Barockmusik-Repertoire. Stéphane Puopolo

Les Muffatti sind benannt nach dem kosmopolitischen Komponisten Georg Muffat. Ende des 17. Jahrhunderts war er einer der wenigen, der sowohl den italienischen, als auch den französischen Still beherrschte und nach Mitteleuropa exportierte. Auch Les Muffatti reisen kreuz und quer durch das europäische Barockmusik-Repertoire. Ihre Überzeugung: Quellentreue ist gut und schön, aber die Musik muss ein heutiges Publikum überzeugen. Denn die Vergangenheit existiert sowieso nur in der Phantasie.

Ein Querschnitt aus dem Schaffen von «Les Muffatti» mit Werken von Reinhard Keiser, Jean-Marie Leclair, Giovanni Bononcini, Johann Christoph Pez und Georg Muffat.

Redaktion: Theresa Beyer