Erinnerungssammler Mats Staub: «Ich bin kein Therapeut.»

Mats Staub ist ein Reisender in Sachen Erinnerung. Aus den Lebensgeschichten wildfremder Menschen auf der ganzen Welt komponiert er Kunstprojekte, die sich zwischen Theater, Ausstellung, Journalismus und Wissenschaft bewegen.

Mats Staub
Bildlegende: Mats Staub sammelt Erinnerungen.

Für sein aktuelles Projekt «Zehn wichtigste Ereignisse meines Lebens» hat der 42-jährige Berner hunderte Menschen nach ihren wichtigsten Lebensereignissen gefragt. 1000 dieser Erinnerungen sind im November als Buch erschienen. Via Internet kann man sich aber nach wie vor am Projekt beteiligen.

Im Gespräch mit Franziska von Grünigen erzählt der Vielarbeiter und leidenschaftliche Zuhörer, woher seine Sucht für gute Gespräche kommt, warum ihn an der Vergangenheit vor allem die Gegenwart interessiert und was er vom Leben der anderen über sein eigenes lernt.

Autor/in: Franziska von Grünigen, Moderation: Franziska von Grünigen