«Focus Blind Date»: Beat Schlatter trifft Jörg Abderhalden

In der letzten Folge von «Focus Blind Date» kommt es zu einer emotionalen «Chropfleerete» zwischen Schauspieler Beat Schlatter und Schwinger Jörg Abderhalden. Beat Schlatter hat bis heute nicht verdaut, dass Jörg Abderhalden nicht in seinem Schwingerfilm «Hoselupf» mitspielen wollte.

In ihrem Gespräch kommt es endlich zur Aussprache: Beat Schlatter und Jörg Abderhalden.
Bildlegende: In ihrem Gespräch kommt es endlich zur Aussprache: Beat Schlatter und Jörg Abderhalden. SRF/Oscar Alessio

«Es war zu Beginn ein komisches Gespräch, weil diese Absage zwischen uns noch nicht ausdiskutiert war», hält Beat Schlatter nach seinem Blind Date mit dem dreifachen Schwingerkönig fest. Abderhalden selbst hat die Sache längst ad acta gelegt: «Ich habe aber gemerkt, dass Beat diese Absage noch heute, Jahre später, beschäftigt». Im «Focus Blind Date» mit Schlatter und Abderhalden kommt es endlich zur Aussprache.

«Focus Blind Date» – das Abenteuer für Prominente

14 Prominente wagen in sieben Folgen das Abenteuer: Sie gehen raus aus ihrer Komfortzone und lassen sich auf ein Blind Date ein. Je zwei Prominente sitzen sich, durch einen Rollladen getrennt, gegenüber. Erst wenn der Rollladen hochgeht, sehen sie, mit wem sie gleich während 45 Minuten reden werden. Im darauffolgenden Gespräch sind sie auf sich alleine gestellt. 45 Minuten (im TV gekürzt auf 25), in denen alles möglich ist. Ein Gespräch ohne Netz und doppelten Boden.

Die sieben Folgen strahlen SRF 1 und Radio SRF 3 zwischen dem 4. Juli und dem 18. August aus. Immer montags um 20.00 Uhr bei SRF 3 und donnerstags um 22.25 Uhr im TV auf SRF 1.

Video ««Focus Blind Date»: Beat Schlatter trifft Jörg Abderhalden» abspielen

«Focus Blind Date»: Beat Schlatter trifft Jörg Abderhalden

25 min, aus Focus Blind Date vom 18.8.2016

Redaktion: Alexander Blunschi