Koko la Douce: «Koko hat Sex mit der ganzen Welt»

Wie lebt es sich als Schweizer in Deutschland? Focus besucht zwei Schweizer Charakterköpfe, die in Deutschland ihr Glück gefunden haben. Heute: Koko la Douce, Burlesque-Künstlerin in Dresden.

Koko la Douce
Bildlegende: Koko la Douce SRF 3

Ihr ganzes Leben wollte sie Schauspielerin werden. Als sie es endlich war, stand sie kurze Zeit später ohne Job da, in einer fremden Stadt und mit Kind. Dabei hatte sie immer gesagt, vor 80 wolle sie keine Kinder.

Sie finanzierte sich ihr Leben als Sekretärin und gab Coaching-Seminare. Die Erleuchtung kam bei einem Besuch in einer Burlesque-Bar in Hamburg: «Da hat mich der Blitz getroffen. Der Anblick dieser Frau hat Kräfte in mir freigesetzt, die ich als Schauspielerin nie hatte.» Von diesem Moment an war sie Koko la Douce.

Am Montag, 2. November 2015, wurde Teil 1 der Focus-Serie «Schweizer in Deutschland» ausgestrahlt, mit Martin Schmidt, Bundesligatrainer in Mainz.

Burlesque-Künstlerin Koko la Douce

Autor/in: Tom Gisler, Moderation: Tom Gisler, Redaktion: Tom Gisler