Liedermacher Linard Bardill trifft Milieuanwalt Valentin Landmann

Du hast mir noch keine einzige Frage gestellt», konstatiert Linard Bardill nach 30 Minuten enttäuscht. Worte fallen im Blind Date zwischen dem engagierten Liedermacher und dem schillernden Strafverteidiger trotzdem reichlich.

Linard Bardill (links) und Valentin Landmann lachen in die Kamera
Bildlegende: Linard Bardill (links) und Valentin Landmann SRF

Einen Dresscode gibt es bei «Focus Blind Date» nicht. Während Valentin Landmann mit Krawatte zum Date erscheint, hat es sich Linard Bardill in Crocs und verwaschenem T-Shirt bequem gemacht. Zwei Männer, zwei Welten, ein grosses Thema: die Macht des Kapitalismus.

«Focus Blind Date»: In der siebenteiligen Sommerserie erfahren die 14 prominenten Gesprächsgäste erst, wer ihnen gegenüber sitzt, wenn sich zum Gesprächsbeginn der Rollladen zwischen ihnen hebt. Ab dann sind sie auf sich alleine gestellt. 60 Minuten dauert das Gespräch ohne Netz und doppelten Boden eine Stunde, in der alles möglich ist. SRF 1 zeigt jeweils die besten 30 Minuten daraus. Die einzige Ablenkung bietet SRF 3-Haussatiriker Peter Schneider, der ungefragt Details aus den Biografien der Gäste auftischt und die Jukebox mitten im Raum.

Redaktion: Franziska von Grünigen