Markus Gilli: «Die Welt ist am Arsch!»

Sein freundlich-fieses Staccato ist längst landesweit bekannt. Pointiert, blitzschnell und mit fast schon besessener Hartnäckigkeit talkt Markus Gilli seit über 15 Jahren im regionalen TV.

Markus Gilli
Bildlegende: Er gilt als harter Talkmaster, als besessenes Arbeitstier, als fordernder Chef: Tele Züri-Aushängeschild Markus Gilli. SRF 3

Die einen lieben den „charismatischen Dompteur mit ausgestrecktem Zeigefinger (Sonntagszeitung), andere nerven sich über den „Reich-Ranicki im Aktualitätsbereich (Tagesanzeiger). Mit über 200 Talks pro Jahr auf TeleZüri, Tele M1 und Tele Bern sowie seinem Amt als Chefredaktor der TV-Senderfamilie der AZ Medien gehört der 59-jährige Zürcher zu den unermüdlichsten und beständigsten Vielarbeitern in der TV-Landschaft. Als „wichtigster Polit-Talker des Landes wurde er letztes Jahr denn auch zum Journalist des Jahres gewählt. Ein Eiferer sei er, heisst es, ein Getriebener mit grossem Herz, ein Arbeitstier, das seinem Job alles unterordne. Wie tickt dieser Mensch? Markus Gilli im Focus-Gespräch mit Franziska von Grünigen.

Autor/in: Franziska von Grünigen, Moderation: Franziska von Grünigen