Noah Veraguth: «Als Goalie habe ich gelernt, Frontmann zu sein»

Temperamentvoller Halbbrasilianer mit wilder Mähne. Schüchterner Perfektionist. Je nachdem, aus welcher Perspektive man auf Noah Veraguth blickt, ergibt sich ein anderes Bild. Kurz vor Erscheinen des neuen Albums seiner Band Pegasus gibt es in «Focus» den Musiker in der Totalen.

Noah Veraguth.
Bildlegende: Noah Veraguth. SRF 3

Seine Lehre im Reisebüro hat er abgebrochen, seither lebt Noah Veraguth für und seit einigen Jahren auch von der Musik. Aufgewachsen in Biel, wirkt er als Musiker heute in Berlin, London, Zürich.

Seit dem letzten Album ist seine Band «Pegasus» vom Quartett zum Trio geschrumpft. In «Focus» erzählt Veraguth von der Trennung von einem alten Freund und wie er es heute besser schafft im Jetzt zu leben.

Video «Noah Veraguth im Focus bei SRF 3: «Ich war ein Aussenseiter»» abspielen

Noah Veraguth im Focus bei SRF 3: «Ich war ein Aussenseiter»

2:08 min, vom 2.6.2017

Moderation: Tom Gisler, Redaktion: Tom Gisler