Ruth Ospelt, Präsidentin FC Vaduz: «Ich bin eine Kämpfernatur!»

Seit eineinhalb Jahren behauptet sich Ruth Ospelt als Präsidentin des FC Vaduz in der Männerdomäne Fussball. Unter ihrer Führung sind die Liechtensteiner in die höchste Liga zurückgekehrt.

Porträtbild von Fussball-Managerin Ruth Ospelt
Bildlegende: Fussball-Managerin und Tausendsassa: Ruth Ospelt Keystone

Die Karriere der Ruth Ospelt ist verschlungen und in den letzten Jahren steil. Sie war Keramikmalerin, Telefonistin in der Industrie, Software-Ausbildnerin und Medienschaffende. Beim FC Vaduz stieg sie vor 12 Jahren als Sekretärin ein und überzeugte mit Hartnäckigkeit, Direktheit, Stärke und gutem Bauchgefühl.

Im Gespräch mit Franziska von Grünigen erzählt die 56-jährige Abenteurerin, wie sie dem serbelnden Club wieder eine Seele einhauchen konnte, was sie von ihrem Idol Gigi Oeri unterscheidet und weshalb sie sich ehrenamtlich nicht nur für den Liechtensteiner Fussball, sondern auch für ausländische Flüchtlinge stark macht.

Autor/in: Franziska von Grünigen, Moderation: Franziska von Grünigen