Sportmoderator Matthias Hüppi trifft Rapper Greis

Zum Auftakt der neuen Staffel von «Focus Blind Date» beweisen Sportmoderator Matthias Hüppi und Rapper Greis, dass Hüppi mehr Musiker als der Rapper Sportler ist.

Moderator Matthias Hüppi und Rapper Greis beim «Focus – Blind Date»
Bildlegende: Matthias Hüppi: «Wenn ich sehe, was so ein richtiger Punk-Schlagzeuger auf seinen Drums ablässt – das finde ich faszinierend.» SRF

Die Ostschweizer Fernsehinstanz und der Berner Musiker unterhalten sich über Hüppis Kellerübungen am E-Bass, unkonventionelle Lebensentwürfe - Hüppis Sohn ist Punk, Greis‘ Schwester Selbstversorgerin - , die Gefahr der Repetition und politisches Engagement auch abseits des Scheinwerferlichts.

«Focus Blind Date»: In der siebenteiligen Sommerserie erfahren die 14 prominenten Gesprächsgäste erst, wer ihnen gegenüber sitzt, wenn sich zum Gesprächsbeginn der Rollladen zwischen ihnen hebt. Ab dann sind sie auf sich alleine gestellt. 60 Minuten dauert das Gespräch ohne Netz und doppelten Boden eine Stunde, in der alles möglich ist. SRF 1 zeigt jeweils die besten 30 Minuten daraus. Die einzige Ablenkung bietet SRF 3-Haussatiriker Peter Schneider, der ungefragt Details aus den Biografien der Gäste auftischt und die Jukebox mitten im Raum.

Redaktion: Franziska von Grünigen