Anständig essen: Sind Veganer die besseren Menschen?

Nach dem Fasten das grosse Schlemmen: Über die Ostertage wurde in vielen Familien gross aufgetischt. Eier, Lamm oder Gitzi kamen auf die Teller. Für viele Menschen ist das Essen und Nutzen von tierischen Produkten aber ein Problem. Sie leben vegan.

Frau vor Gemüseregal
Bildlegende: Stammkunden beim Gemüsehändler: Veganer konsumieren keine tierischen Produkte. Colourbox

Veganer konsumieren keine tierischen Produkte. Sie essen kein Fleisch oder keine Eier, sie tragen auch keine Lederschuhe oder Daunenjacken. Tiere seien keine Ware, welche man nutzen kann.

Diese vegane Lebensweise soll Schule machen: In Bern und Basel werden Initiativen lanciert, die das pflanzliche Essen fördern wollen. In den Kantinen der öffentlichen Hand sollen auch vegane Menus angeboten werden.

Werden Veganer von den Aussenseitern zu Trendsettern? Sind Veganer die besseren Menschen?

In der Sendung «Forum» diskutieren Befürworter und Gegner dieser Lebensweise:

  • Adriano Mannino, Veganer, Co-Präsident Giordano Bruno Stiftung Schweiz. «Wer vegan lebt, lindert das Leid der Tiere, schont die Umwelt und lebt gesünder»
  • Beda Stadler, Professor für Immunologie an der Uni Bern. «Veganer gehen zu weit. Für sie ist schon ein Imker ein Tierliquäler!»
  • Vera Stucki, machte den Selbstversuch und lebte zwei Wochen vegan. «Als Veganerin wird das Sozialleben komplizierter.»

Moderation: Simone Hulliger, Redaktion: Simone Hulliger