Der Todesflug und seine Folgen

Die neusten Erkenntnisse nach dem Absturz der GermanWings-Maschine lösen Bestürzen aus. Der Co-Pilot hat diesen laut der Staatsanwaltschaft in Marseille vorsätzlich verursacht. Im «Forum» diskutieren psychiatrische Sachverständige, Flug- und Sicherheitsexperten über das Unglück. Diskutieren Sie mit!

Inmitten von Trauerkerzen steht ein weisses Schild, auf dem steht: «Warum?»
Bildlegende: «Es sieht so aus, als habe der Copilot das Flugzeug vorsätzlich zum Absturz gebracht und so zerstört», sagte der zuständige Staatsanwalt Brice Robin in Marseille. Keystone

Dramatische Wende beim Absturz der Germanwings-Maschine über Südfrankreich: Erste Untersuchungen der französischen Staatsanwaltschaft legen nahe, dass der deutsche Co-Pilot die Maschine willentlich hat abstürzen lassen. Zuvor hatte er den Piloten aus dem Cockpit ausgesperrt. Danach habe der Co-Pilot den Sinkflug eingeleitet.

In der Sendung «Forum» diskutieren heute Abend verschiedene Flug- und Sicherheitsexperten sowie psychiatrische Sachverständige über das Unglück:

  • Olav Brunner: Aviatik-Experte und ehemaliger Linienpilot
  • Daniel Knecht: Leiter Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle SUST und Linienpilot
  • Thomas Reisch: Ärztlicher Direktor Psychiatriezentrum Münsingen und Experte für Suizidprävention
  • Caspar Selg: SRF Deutschland-Korrespondent

Auch Ihre Gedanken und Fragen haben Platz in dieser Sendung. Schreiben Sie uns diese im Kommentarfeld.

Moderation: Christine Hubacher, Redaktion: Christine Hubacher