Die Schweiz im Gegenwind

Der Schweiz weht derzeit aus dem Ausland ein eisig kalter Wind ins Gesicht: Die USA fordern mehr Einsicht in die Schweizer Banken. Die EU pocht auf den automatischen Informationsaustausch. Und mit Deutschland streitet die Schweiz wegen Steuerflüchtlingen und wegen des Fluglärms.

Garstige Zeiten.
Bildlegende: Garstige Zeiten. Keystone

Es macht ganz den Anschein, als ob die Schweiz überall anecke. Auch scheinen weit und breit keine Freunde in Sicht, welche sie unterstützen würden.

Wie konnte es zu dieser Situation kommen? Was lief in der Vergangenheit falsch? Und: Was sind die Lehren für die Zukunft?

Im Studio diskutieren:

  • Jan Atteslander, Leiter Aussenwirtschaft beim Wirtschaftsdachverband Economiesuisse
  • Georg Kreis, Professor für Geschichte, Universität Basel
  • Wolfgang Koydl, Schweiz-Korrespondent der Süddeutschen Zeitung

Moderation: Felix Münger, Redaktion: Felix Münger