Grippe-Impfzwang fürs Pflegepersonal?

In der Schweiz erkranken jährlich rund 200'000 Menschen an Grippe. Für schätzungsweise 1500 Personen, oft ältere Menschen oder Säuglinge, führen die Grippefolgen zum Tod. Trotzdem lässt sich nur rund 1/5 des Pflegepersonals in der Schweiz gegen die saisonale Grippe impfen.

Soll die Grippeimpfung fürs Pflegepersonal obligatorisch werden?
Bildlegende: Soll die Grippeimpfung fürs Pflegepersonal obligatorisch werden? colourbox

«Fahrlässig, egoistisch und verantwortungslos» meinen jene, die ein Impf-Obligatorium für Pflegerinnen und Pfleger fordern. «Sinnlos, unnötig und schädlich» antworten die Impfgegner. Die Entscheidung für oder gegen eine Grippe-Impfung müsse in jedem Fall freiwillig bleiben.

Braucht es fürs Pflegepersonal in Spitälern, Altersheimen oder bei der Spitex einen Grippe-Impfzwang: ja oder nein?

Im «Forum» diskutieren:
- Barbara Gassmann, Vizepräsidentin vom Schweizer Berufsverband der Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner SBK
- Dominik Schorr, Kantonsarzt Basel-Land und Mitglied der Eidgenössischen Kommission für Impffragen EKIF
- Andrea Hornstein, Geschäftsleiterin der Spitex St. Gallen Ost

Moderation: Yvonne Hafner