Konfliktort Pflegeheim

Das Pflegeheim soll ein neues Zuhause sein. Immerhin bezahlen die betagten Bewohner für ihr Wohnen und Leben im Pflegeheim vier- bis fünfstellige Beträge pro Monat. Doch es vergeht kaum eine Woche, in der nicht ein Pflegeheim in der Kritik steht. Die «Forum»- Diskussion zu einem heiklen Thema.

Alte Frau im Rollstuhl auf dem Balkon eines Pflegeh
Bildlegende: Rund um die Uhr: In Pflegeheimen sollen alte Menschen die richtige Betreuung bekommen. Keystone

Mal im Kanton Baselland, mal im Freiburgischen: Immer wieder steht ein Pflegeheim in der Kritik. Angehörige beschweren sich über vernachlässigte Verwandte, Pflegende über unzumutbare Arbeitsbedingungen, Heimleiter über Sparvorgaben des Kantons.

Ist es das fehlende Geld oder das zu wenig gut ausgebildete Personal, das ein Pflegeheim zu einem Konfliktherd macht? Sind es gar die anspruchsvollen Angehörigen und Bewohner?

Oder anders gefragt: Ist ein Alters- und Pflegezentrum letztlich einfach ein Unternehmen, das Profit abwerfen muss. Auf wessen Kosten auch immer?

Im «Forum» diskutieren Gäste über mögliche Gründe und erklären, was ein gutes Alters- und Pflegeheim ausmacht.

Gäste im Radiostudio sind:

  • Anna Ravizza, Leiterin Residenz Au-Lac, Biel/Bienne
  • Michèle Wirth, Pflegeassistentin
  • Albert Wettstein, Dr. med, Unabhängige Beschwerdestelle für das Alter (uba)
  • Beat Ringger, Verband des Personals öffentlicher Dienste (vpod)

Moderation: Christine Hubacher, Redaktion: Christine Hubacher