Solar Impulse – Grosse Show oder Wissensgewinn?

Mit einem grossen Medientross sind die Flugpioniere Bertrand Piccard und André Borschberg unterwegs. Als erste wollen Sie im Solarflugzeug rund um die Welt fliegen. Ist das vor allem eine Promotionstour für erneuerbare Energien oder bewirkt das Projekt auch zahlreiche technische Neuerungen?

V.l.n.r: Thomas Häusler, Andreas Reinhard Christian von Burg und Roland Jeanneret am grossen Tisch im Radiostudio.
Bildlegende: Thomas Häusler, Andreas Reinhard Christian von Burg und Roland Jeanneret. SRF

Vielleicht gebe es später mal Passagierflugzeuge, die mit Solarenergie fliegen könnten, sagt Bertrand Piccard. Fachleute zweifeln dies stark an. Solar Impulse sei wohl kein grosser Impuls für die Luftfahrt, sagen sie.

Rekordjagd als Familientradition

Was ist es dann? Eine faszinierende Rekordjagd? Eine grosse Selbstinszenierung? Bertrand Piccard stellt sich in die Tradition seines Vaters und Grossvaters, die beide auch Rekorde aufstellten. Der eine im Stratosphärenballon, der andere im U-Boot. Braucht es solche Pioniere, um wie im Fall von Bertrand Piccard, medienwirksam für die erneuerbaren Energien zu werben? Oder bewirken die leiseren Forscher unter dem Strich mehr?

In der Sendung diskutieren mit Hörerinnen und Hörern:

  • Thomas Häusler, Leiter der Wissenschaftsredaktion von Radio SRF
  • Roland Jeanneret, langjähriger Radiojournalist und Autor eines Buches über die Familie Piccard

  • Andreas Reinhard, Solarpionier, Erfinder und Kritiker des Grossprojekts Solar Impulse

Diskutieren Sie mit:

Braucht es Pioniere wie Bertrand Piccard
oder ist das vor allem eine grosse Selbstinszenierung?

Moderation: Christian von Burg, Redaktion: Christian von Burg