Verharmlosen wir Vergewaltigungen?

Wer Opfer einer Vergewaltigung oder sexueller Nötigung wird, trägt schwer. An der Tat und daran, dass der Täter oft straffrei bleibt, weil das Opfer aus Scham keine Anzeige macht. Oder weil es befürchten muss, trotz Anzeige kein Recht zu erhalten. Verharmlosen wir in der Schweiz sexuelle Gewalt?

Eine Frau hält sich die Hand vors Gesicht.
Bildlegende: 82 Vergewaltiger wurden 2015 in der Schweiz verurteilt. 26 erhielten eine bedingte Strafe (mussten nicht ins Gefängnis). Colourbox

In der Sendung «Forum» diskutieren Gäste und Hörerinnen und Hörer darüber, ob wir in der Schweiz Vergewaltigungen und andere Formen der sexuellen Gewalt verharmlosen:

  • Gabriella Matefi, Präsidentin Appellationsgericht Kanton Basel-Stadt
  • Jan Gysi, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
  • Ulrich Weder, ehemaliger leitender Staatsanwalt für Gewaltdelikte Kanton Zürich

Diskutieren Sie mit

Was ist Ihre Meinung? Verharmlosen wir Vergewaltigungen? Diskutieren Sie online mit. Die Online-Diskussion fliesst am Donnerstagabend in die Live-Sendung ein.

Moderation: Christine Hubacher, Redaktion: Christine Hubacher