Hirnforscher Lutz Jäncke

Unser Gehirn ist keine wabbelige Masse, die nach kurzer Blütezeit «den Geist aufgibt», sagt der renommierte Hirnforscher Lutz Jäncke.

Lutz Jaencke
Bildlegende: Lutz Jaencke Keystone

Wie wir bis ins hohe Alter Lernende bleiben und wie wir mit unserem Hirn soziale Kontakte simulieren können, erzählt der Professor für Neuropsychologie an der Uni Zürich in der Sendung «Gast am Mittag» bei Sandra Schiess.

Moderation: Sandra Schiess