Hugo von Hofmannsthal - Was ist die Welt?

Frühreif und frühvollendet ist Hugo von Hofmannsthal als Dichter. Die Frage, was die Welt ist, stellt er bereits im Alter von 16 Jahren. Und beantwortet sie mit einer barocken Anhäufung von Metaphern in Sonettform.

Hinter dem jugendlichen Überschwang aber zeichnet sich deutlich ab, was Hofmannsthals Weltsicht bis ins Alter kennzeichnet: die Wirklichkeit erscheint ihm wie Kunst.