Anatolien - Das Land, wo die Aprikosen blühen

Video «Anatolien - Das Land, wo die Aprikosen blühen» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Millionen goldgelber Aprikosen trocknen in der Sonne. Die saftigen Früchte aus Anatolien werden auch das «Gold aus dem Zweistromland» genannt. Auf Plantagen an den Ufern des Euphrats wachsen 95 Prozent aller weltweit verarbeiteten Aprikosen. Wer steckt hinter der Aprikosenernte?

«360° – GEO Reportage» hat Yusuf Aydins acht Hektar grosse Plantage am Ortsrand des Dörfchens Koldere in der türkischen Provinz Malatya besucht. Yusuf leitet die Plantage, die er von seinem Vater Izmet übernommen hat. Zwischen den beiden herrscht ein Kampf um Macht und Besitz. Dem alternden Patriarchen fällt es schwer, die Leitung der Firma und des Familienclans abzugeben.