Die letzten Kamelkarawanen der Sahara

Video «Die letzten Kamelkarawanen der Sahara» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Bereits zu Zeiten der Pharaonen zogen Kamelkarawanen durch die Sandwüste zwischen dem heutigen Sudan und Ägypten, beladen mit Elfenbein, Salz, Straussenfedern und anderen Kostbarkeiten.

Bis heute folgen Beduinenstämme in der Sahara uralten Handelsrouten: Der Beduine Nuri Gomaa hat sich eigentlich schon aus dem Karawanengeschäft zurückgezogen. Jahrzehntelang war er ein gefragter Treckführer in Südägypten. Er liebt die Weite und Schönheit der Sahara, kennt deren Gefahren und weiss, wo sich die überlebenswichtigen Wasserstellen befinden. Wie seine Vorfahren züchten die Beduinen noch heute Kamele und führen grosse Karawanen durch die Wüste.