Guadeloupe - Der beste Rum der Welt

Video «Guadeloupe - Der beste Rum der Welt» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Was war zuerst: Guadeloupe oder der Rum? Diese Frage stellen sich die Menschen auf der französischen Karibikinsel scherzhaft. Denn die Rumproduktion ist die ökonomische und soziale Grundlage des heutigen Insellebens.

Der Rum der Insel gilt weltweit als der beste seiner Art und ist tief in der Lebensphilosophie der Einwohnerinnen und Einwohner verwurzelt.
Die Destillerie der Familie Longueteau ist die älteste auf Guadeloupe, die noch in Betrieb ist. Hier hat sich nichts geändert. Die Fabrik funktioniert wie vor 100 Jahren: keine Elektrizität, kein Benzin, kein Öl. Der Kolben, der die Presse antreibt, funktioniert mit Dampf; und dieser wird aus den Resten des zerquetschten Zuckerrohrs hergestellt.

Nur versagt das alte Getriebe immer häufiger seinen Dienst, so auch ausgerechnet jetzt im März, wo die Zuckerrohrernte in vollem Gange ist und das Räderwerk auf Hochtouren laufen müsste. Firmenchef François Longueteau arbeitet seit Tagen mit seinem Techniker daran, das Problem zu beheben. Für das Unternehmen steht viel auf dem Spiel: Jeder untätige Tag bedeutet Verlust, und die Rumvorräte in den Fässern sind bald aufgebraucht. Zudem gibt es kaum alternative Verdienstmöglichkeiten auf Guadeloupe - die Insel lebt heute fast vollständig von der Verarbeitung des Zuckerrohrs.

«360° - GEO» hat die Insel besucht und eine Kultur im Wandel erlebt, mit Menschen, die Teil des geeinten Europas sind, ihre Vergangenheit aber nicht abschütteln können und wollen.