Montenegro - Auf dem Floss durch die Schluchten der Tara

Video «Montenegro - Auf dem Floss durch die Schluchten der Tara» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Am Fusse einer 1300 Meter tiefen Schlucht in Montenegro wagen sich seit Generationen mutige Flösser auf die Stromschnellen der wilden Tara - einen der letzten ungezähmten Wildflüsse Europas. Doch die Männer gehören zu den Letzten ihrer Art. Ihr Beruf ist fast ausgestorben.

Unzugängliche Wälder, schroffe Canyons, abgelegene Hochplateaus: Wo im Norden Montenegros die Tara auf 140 Kilometern Länge das Durmitor-Gebirge durchschneidet, ist ein Floss oftmals das beste Transportmittel.

Der 53-jährige Fikret Pendek wagt regelmässig den Ritt auf der wilden Tara. Der Flösser hat von seinem Vater gelernt, den Fluss zu «lesen» und weiss, wo die gefährlichsten Felsen unter Wasser lauern. Fikrets selbst gebautes tonnenschweres Gefährt ist zugleich seine Ware, denn er lebt vor allem vom Holzverkauf. Dieses Mal nimmt er seinen Neffen mit. Ob dieser sich für den gefährlichen Job eignet?

360° - GEO Reportage hat den Flösser auf einer seiner rasanten Fahrten durch die raue Landschaft Montenegros begleitet.