120 Secondes bei «Giacobbo / Müller»

Bekannt geworden sind 120 Secondes mit einer morgendlichen Radiosendung. In der deutschsprachigen Schweiz kennt man die beiden allerdings kaum. Mit ihrem Bühnenprogramm wagen sie sich jedoch ab und zu über den Röstigraben. Wie an diesem Sonntag, wenn sie bei «Giacobbo / Müller» auf der Bühne stehen.

Vincent Veillon und Vincent Kucholl.

Bildlegende: Vincent Veillon und Vincent Kucholl wagen sich für «Giacobbo / Müller» wieder einmal über die Sprachgrenze hinaus. Keystone

Angefangen hat alles mit einer Radiosendung. Im August 2011 begannen die Namensvetter Vincent Kucholl und Vincent Veillon mit ihren morgendlichen Parodien zu aktuellen Themen. Veillon spielte dort jeweils den sachlichen Interviewer im weissen Hemd und mit Dreitagebart. Kucholl schlüpfte immer wieder in andere Rollen: Einmal war er ein Deutschschweizer Armeeoffizier, ein anderes Mal ein torkelnder Fixer aus Lausanne oder ein depressiver Bauer aus dem Jura.

Die Vielfalt der Schweiz als Thema

Dieses überspitzte Zusammenspiel bringt viele Klischees zutage und führt einem die unglaubliche Vielfalt der Schweiz pointiert vor Augen. Kucholl meint: «Ein Entlebucher Bergbauer hat dieselbe Nationalität wie ein Genfer Bankier, obschon er weder dieselbe Sprache spricht noch denselben Glauben hat oder denselben kulturellen Hintergrund.» Klischees zu benutzen findet er nicht per se schlecht: «Klischees sind nun einmal vorhanden und diese zu parodieren ist auch ein Versuch, sie zu überwinden.»

Seit 2013 auf Tournee

Ihre Radiosendung hatte – auch als Videos auf Youtube – immer mehr Erfolg. Gewisse Interviews wurden bis zu 200'000 Mal angeschaut. Deshalb stellten die Vincents ein Bühnenprogramm auf die Beine und touren damit seit 2013 mehrheitlich durch die welsche Schweiz. Ihre Radiosendung haben sie nach knapp drei Jahren im Sommer 2014 eingestellt.

Gastkünstler bei «Giacobbo / Müller»

Am Sonntag, 16. November 2014, wagen sich die beiden Romands wieder einmal über die Sprachgrenze hinaus. Sie treten bei Viktor Giacobbo und Mike Müller als Gastkünstler auf.

Sendung

Am Sonntag, 16. November 2014, um 22.20 Uhr auf SRF 1.

Sendung zu diesem Artikel