Eingefleischte Fans: Sie bluten mit Beyoncé

Der R&B-Star reisst sich bei einem Konzert das Ohrläppchen auf. Blutend singt sie weiter. Der Auftritt sorgt nun in den Sozialen Medien für eine bizarre Aktion von Fans.

Beyoncé singend mit einem blutenden Ohr.

Bildlegende: Verhägnisvoller Ohrring Dieses Schmuckstück sorgte für einen blutigen Auftritt. Getty Images

Während eines Benefizkonzerts in New York reisst sich die 35-Jährige versehentlich einen Ohrring heraus und beginnt zu bluten. Sie wischt sich das Blut ab und singt weiter.

Beyoncé singt blutend weiter

Das sorgt in den Sozialen Medien für eine seltsame Solidaritätswelle: Unter dem Hashtag «CutForBeyonce» (Schneide dich für Beyoncé) fügen sich Fans offenbar kleinere Verletzungen zu und posten Fotos davon im Internet. Die meisten Nutzer kritisieren diese blutige Form der Solidarität. «Es ist eine Sache, sie zu lieben. Aber das geht zu weit», schreibt ein Beyoncé-Fan auf Twitter.

«Wenn die Königin blutet, müssen ihre Anhänger zusammenhalten und Blut vergiessen, um sie zu ermutigen.»