Einstimmung auf die 90. Oscar-Verleihung

Beiträge

  • Die schlimmsten Mode-Fauxpas

    In wenigen Stunden beginnt das grosse Schaulaufen auf dem roten Teppich zur 90. Oscar-Verleihung im Dolby Theatre in Hollywood. 45 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer auf der ganzen Welt werden die wichtigste Show der Filmbranche mitverfolgen. Klar, dass der Dresscode vom Scheitel bis zur Sohle stimmen muss. Doch nicht immer gehen schauspielerisches Talent und Stil Hand in Hand. «G&G» wirft einen Blick zurück auf die grössten Modesünden der Oscar-Geschichte.

  • Die Schweizer Oscar-Triumphe

    Auch wenn dieses Jahr keine Schweizer nominiert sind, konnten in der Vergangenheit schon so einige ein Goldmännchen mit nach Hause nehmen. Der gebürtige Österreicher und Wahlschweizer Maximilian Schell leistete 1962 für die Schweizer Pionierarbeit an der Hollywood-Front: Er wurde für seine Leistung «Das Urteil von Nürnberg» zum besten Hauptdarsteller gekürt. In seine Sieges-Stapfen traten Künstler H. R. Giger, Regisseur Xavier Koller («Reise der Hoffnung») und Produzent Arthur Cohn. Ein historischer Rückblick auf Schweizer Oscar-Erfolge. .

  • Die grössten Oscar-Skandale

    Kein Drehbuch ist strenger als das der Oscar-Preisverleihung. Dennoch gab es in der Vergangenheit immer wieder Skandale. Der jüngste geschah just vor einem Jahr, als Warren Beatty fälschlicherweise den Musicalstreifen «La La Land» zum besten Film kürte und nicht den rechtmässigen Gewinner, das Drama «Moonlight». Doch erst solche Überraschungen machen die Preisverleihung so richtig spannend. «G&G» erinnert an die grössten Oscar-Skandale.

  • Die heissesten Oscar-Favoriten 2018

    Die 90. Oscar-Verleihung ist spannender denn je. «G&G»-Filmexperte Philippe Klemenz hat sich alle Filme angeschaut und wagt klare Prognosen: Gary Oldman wird den Oscar für seine Darbietung in «Darkest Hour» und Francis Frances McDormand jenen für ihre Rolle in «Three Billboards Outside Ebbing, Missouri» erhalten. Eines schon mal vorweg: Philippe Klemenz lag bisher immer richtig. Wir sind gespannt.