Zum Inhalt springen

People ESC-Finale mit Justin Timberlake

Der amerikanische Superstar Justin Timberlake tritt am Samstag während des Finales vom Eurovision Song Contest in Stockholm auf.

Legende: Video Sven Epiney über den ESC-Auftritt von Justin Timberlake abspielen. Laufzeit 0:24 Minuten.
Vom 10.05.2016.

Der Sänger wird sein neues Lied «Can't Stop The Feeling» präsentieren, während die Fernsehzuschauer über den diesjährigen ESC-Sieger abstimmen. Der Song wird jetzt schon als der Sommerhit 2016 gehandelt.

«Es ist eine fantastische Gelegenheit und wir sind froh und sehr aufgeregt, dass Justin Timberlake (35) den neuen Song zusammen mit seiner Band in unserer Show präsentiert», zitierte die ARD-Seite «eurovision.de» den Showproduzenten Sven Stojanovic am Montag. Auch unser Mann vor Ort, ESC-Experte und Moderator Sven Epiney ist begeistert von dem einzigartigen Engagement: «So etwas hat es bis jetzt in der 61-jährigen Geschichte vom ESC noch nie gegeben.»

ESC kommt in die USA

Das Engagement eines Weltstars für die Pausenshow erinnert ein bisschen an das US-Top-Sportereignis Super Bowl, bei dem jedes Jahr grosse Popmusiker auftreten. In diesem Jahr wird der ESC erstmals auch in den USA ausgestrahlt.

Legende: Video Rykka: Zero Points bei den ESC-Wettbüros abspielen. Laufzeit 2:41 Minuten.
Aus Glanz & Gloria vom 06.05.2016.

Im Finale des ESC 2016 treten Musiker aus 26 Ländern an. In den Halbfinals an diesem Dienstag und Donnerstag fallen jeweils acht Lieder raus. Insgesamt machen in diesem Jahr 42 Länder beim ESC mit. Die Schweiz tritt mit der 30-jährigen Rykka am Donnerstag im zweiten Halbfinale an. Bis anhin sehen die Prognosen für die Schweiz allerdings nicht so gut aus.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Gius Kohler, 7000 Chur
    Bis vor 20 Autor und Komponist musste nach Regelung dass der Interpreter ein Ausländer sein könnte, aber der Autor / Komponist muss die Schweizer Staatsbürgerschaft haben. Heute ganze Welt mit machen. Ich finden nicht Recht. Ich arbeit heute in einem Studio in Mailand, wo wir das neue Album der Sängerin "Francesca Michielin", dass heute Abend bereiten wird Italien vertreten. Aber das ist Italienisch und nur fuer Italien. Vor 22 Jahren habe ich auch der Schweiz vertreten. www.universostudio.com
    Ablehnen den Kommentar ablehnen