«G&G» mit den Macrons, Knies, Emma Watson und Timebelle

Beiträge

  • Emmanuel und Brigitte Macron: das ungewöhnlichste Präsidentenpaar

    Dass Emmanuel Macron (39) am Sonntag mit grosser Mehrheit zum neuen Staatspräsidenten von Frankreich gewählt wurde, hat er mit Sicherheit auch seiner Frau Brigitte (63) zu verdanken. Frankreichs neue First Lady ist 24 Jahre älter als ihr Mann und stand ihm währen der ganzen Wahlen stets zur Seite.

  • MTV Movie Awards: Emma Watson ist die grosse Siegerin

    Mit ihrer Hauptrolle im verfilmten Disney-Klassiker «The Beauty and the Beast» gewinnt Emma Watson bei den MTV Movie Awards in Los Angeles eine der begehrtesten Trophäen: Die Britin wird als beste Hauptdarstellerin geehrt. Das Werk holt sich am Sonntag auch den Preis für den besten Film.

  • Timebelle in Kiew: Die Schweizer Band hofft auf das ESC-Finale

    Grosse Eröffnungsfeier des Eurovision Song Contests (ESC) am Sonntag in Kiew. Auf dem roten Teppich unter den 42 teilnehmenden Nationen mit dabei war auch das Schweizer Trio Timebelle. Und die Band um Sängerin Miruna hat nicht einmal schlechte Karten. Ihr Song ist bei der Konkurrenz bereits ein Begriff. Und auch das hierzulande umstrittene Kleid der Sängerin erfreut sich in der Ukraine höchster Beliebtheit. ESC-Reporterin Léa Spirig auf Stimmenfang für unsere ESC-Vertreter.

  • Circus Knie in Zürich: Ein grosses «Wow!»

    Mit dem simplen Programm-Namen«Wow!» tourt der Circus Knie seit März durch die Schweiz. Seit Freitag gastiert der Schweizer Nationalzirkus in Zürich und feierte dies mit einer grossen Premiere. Prominente Gäste wie Masha Dimitri, Peter Sauber, Stephan Schmidlin und viele andere äusserten sich zu ihren ganz persönlichen «Wow»-Nummern.