«G&G» mit #MeToo-Bewegung, Spenden-Aktion und Film-Premiere

Beiträge

  • Johann Schneider-Ammann am Spendentelefon

    Nach der Tsunami- und Erdbeben-Katastrophe in Indonesien wächst das Chaos. Die Glückskette organisiert deshalb zusammen mit der SRG am Freitag, 5. Oktober, einen nationalen Sammeltag. Am Spendentelefon auch viele Prominente. Unter anderem Bundesrat Johann Schneider-Ammann.

  • News

    Nicola Spirig wird zum dritten Mal Mama Gedenkfeier für Aznavour Amy Schumer verhaftet

  • Ein Jahr #MeToo – Was hat es bewirkt?

    Die «MeToo»-Bewegung begann damit, dass am 5. Oktober 2017 die ersten Berichte über den Hollywood-Mogul Harvey Weinstein erschienen, die das Bild eines skrupellosen und brutalen Mannes zeichneten. Er soll Frauen gegenüber seine Macht schamlos ausgenutzt haben. Unter dem Schlagwort «#MeToo» machten sich danach viele Frauen und auch einige Männer Luft. Darunter auch Hollywood-Stars, die öffentlich sagten, was sie erlebt hatten – von blöden Sprüchen, Grapschern über Machtmissbrauch bis zur jahrelangen Gewalt. Was hat die Diskussion ein Jahr später bewirkt?

  • Johnny Depp in Zürich

    Der Schauspieler trifft beim «Zurich Film Festival» ein und wird von zahlreichen Fans begrüsst.

  • Bully Herbig: vom Blödel-König zum Thriller-Regisseur

    Michael Bully Herbig kennt man vor allem von Blödel-Filmen wie «Der Schuh des Manitu» und «Traumschiff Surprise». Neu schlägt der deutsche Schauspieler aber ernste Töne an: mit einem packenden Thriller. Die «Glanz & Gloria»-Moderatorin Nicole Berchtold hat Herbig anlässlich der Filmpremiere in Zürich zum Interview getroffen.