«Glanz & Glora» stilvoll, sportlich und kulturell

Beiträge

  • Die Schweizer Finalisten für den ESC in Portugal

    Die sechs Songs und deren Interpreten für die Schweizer Entscheidungsshow des «Eurovision Song Contests 2018» stehen fest. Darunter sind auch bekannte Gesichter: die Luzerner Band «ZiBBZ»mit dem Lied «Stones» und der Lausanner Musiker Alejandro Reyes mit «Compass». Am 4. Februar präsentieren die Künstler ihre Songs live aus dem Fernsehstudio in Zürich. Am Schluss entscheiden zu 50 Prozent das Fernsehpublikum via Televoting und zu 50 Prozent eine internationale Fachjury, wer für die Schweiz an den «Eurovision Song Contest» in Portugal darf.

  • Die Basler Fasnacht ist UNESCO-Kulturerbe

    Für viele Basler beginnen mit dem Morgestraich «die drey scheenschte Dääg» im Jahr. Jetzt würdigt auch die UNESCO die Fasnachtstradition der Stadt. Die Basler Fasnacht gehört ab sofort zum immateriellen Kulturerbe der Menschheit. Das hat das zuständige UNESCO-Komitee im Dezember entschieden. Kein Wunder also, dass auch an der Vorfasnachts-Veranstaltung «Pfyfferli» diese Schlagzeile Eingang in die «Schnitzelbängg» 2018 gefunden hat.

  • Politiker im Schnee

    Seit 62 Jahren findet in Davos das Parlamentarier-Rennen statt. Schweizer und britische Politiker messen sich nach einer gemeinsamen Woche in den Bündner Alpen im Skifahren. Die letzten Jahre wurde das Rennen von Schweizern dominiert und es ist auch nicht besonders verwunderlich, wer dieses Jahr die Nase vorn hat.

  • Glorys 2017: Das sind die Nominierten in der Kategorie «Style»

    «Glanz & Gloria» blickt auf das Jahr 2017 zurück und verleiht die Glory-Preise in den Kategorien Emotion, Crazy, Love, Like und Style. Auch Zuschauer können ihren Publikumsliebling wählen. Zu gewinnen gibt es zwei Tickets für die Glory-Verleihung vom 13. Januar 2018. Heute fokussieren wir uns auf den «Glory Style», der an einen Prominenten verliehen wird, der 2017 mit besonders viel Stil überzeugen konnte.