«Glanz & Gloria» auf der Piazza und im Wohnzimmer

Beiträge

  • Leonard: Fragerunde durch die frisch geputzte Wohnung

    Der Urner Schlagersänger hat sein Refugium seit 20 Jahren in Honau im Kanton Luzern. Dort verrät Leonard unserem Reporter, dass er einen Putzfimmel hat, am liebsten Haushaltsgeräte schenkt und was er aus seiner Wohnung schon lange wegschmeissen will.

  • Jane Birkin: Ehrung auf der Piazza Grande

    Jane Birkin war es, die 1969 in Serge Gainsbourgs Chanson «Je t'aime» hauchte und schon im Filmklassiker «Blow Up» spielte. Doch erst dieses Jahr, am Filmfestival Locarno, wird ihr der allererste Filmpreis überreicht. Birkin spielt ausserdem in einem Schweizer Kurzfilm mit, der in Locarno gezeigt wird. Er erzählt die rührende Geschichte einer Frau, die täglich dem vorbeifahrenden TGV winkt und dadurch eine Beziehung zu einem Lokführer aufbaut.

  • Alain Berset: der Bundesrat am Risottotopf

    Es gehört zum Filmfestival in Locarno wie das Amen zur Kirche: das Risottoessen auf dem Monte Verità. Dort macht jeweils der amtierende Kulturminister seine Aufwartung, um sich mit Schweizer Kulturschaffenden und Politikern auszutauschen – und um Risotto mit Wurst zu essen. Dieses Jahr herrschen erschwerende Umstände: Es regnet in Strömen, und für die Gäste ist der Monte Verità nur zu Fuss erreichbar. Einzig der Bundesrat darf fahren. Dafür muss er dann im grossen Risottotopf die Kelle schwingen. Ob er das zuhause auch mit so viel Enthusiasmus macht?