«glanz & gloria» ganz philosophisch

Beiträge

  • Die Philosophie des optimistischen Alterns: Marco Rima

    Komiker Marco Rima steckt mitten in den Vorbereitungen zu seinem neusten Programm. Eine multimediale Late Night Show soll es werden. Dabei nimmt sich Rima auch ernsteren Themen an, gibt sich sogar philosophisch, räsoniert über das Älterwerden. «g&g» hat den 53-jährigen Komiker zu einem etwas anderen Interview getroffen und zeigt für einmal vor allem seine ernsten Seiten.

  • Die Philosophie des kontrollierten Rasens: Kevin Jörg

    Kevin Jörg ist 18 Jahre alt und fährt in der Eurocup Formula Renault 2.0 seinen Gegnern davon. Der angehende Autorennfahrer gilt als Nachwuchshoffnung für die Formel 1. «g&g» hat den rasanten Jüngling Zuhause, in der Schule und im Renncockpit begleitet. Dabei zeigt sich, er passt überhaupt nicht in das Klischee des waghalsigen Haudegens mit Benzin im Blut, seine Qualitäten entsprechen viel mehr dem Sprichwort «In der Ruhe liegt die Kraft».

  • Die Philosophie des privilegierten Reichtums: Reto Hanselmann

    Diese Woche begleitet «g&g» den Event-Organisatoren Reto Hanselmann bei den Vorbereitungen zu seiner legendären Halloween-Party, dem gesellschaftlichen Ereignis im Zürcher Partyherbst. Für diese Sause ist Reto Hanselmann nichts zu teuer. Dekor und Kostüm sucht er sich in den bekanntesten Halloween-Shops von Los Angeles aus. Leisten kann er sich das auch wegen seines vermögenden Ehemannes. Im dritten Teil der Serie zu Hanselmanns Halloween-Party zeigt «g&g» einen auch mal nachdenklichen Protagonisten, der das Privileg seiner Lebenssituation durchaus zu schätzen weiss.