«glanz & gloria» in den Kulissen, auf dem Parkett und in Asien

Beiträge

  • Von Streithähnen zu Bühnenpartnern

    Seit 15 Jahren sorgt das Comedy-Duo «Sutter & Pfändler» schweizweit für volle Säle und Schenkelklopfen. Cony Sutter und Peter Pfändler sind ein eingespieltes Team. Doch das war nicht immer so. Zusammen arbeiteten sie früher bei einer Radiostation – und konnten sich nicht ausstehen. Warum es die beiden von «Flop» zu «Top» geschafft haben, erzählen sie bei «glanz & gloria».

  • Von Debütanten bis Habitués

    Für die Jeunesse dorée ist es der erste grosse Schritt aufs Tanz- und gesellschaftliche Parkett: Der Kaiserball im Zürcher Kongresshaus. Während junge Paare im Dreivierteltakt den Ballabend eröffnen, lässt es sich die gestandene Society gut gehen. «glanz & gloria» hat sich unter die Ballgäste gemischt.

  • Von Lausanne nach Jordanien

    Bastian Baker gehört zu den bekanntesten und erfolgreichsten Musikern der Schweiz. Seine Popularität setzt der Romand diese Tage für den guten Zweck ein. Für die Spendenaktion «Jeder Rappen zählt», zugunsten von Familien auf der Flucht ist der Sänger als Botschafter nach Jordanien gereist und hat dort ein syrisches Flüchtlingscamp besucht. Für Bastian Baker – und die Betroffenen vor Ort – ein eindrückliches Erlebnis.

  • Vom Foto zum Ölbild

    Und für «Jeder Rappen zählt» setzen sich auch Schweizer Prominente im Adventskalender von «glanz & gloria» ein, indem sie sich mit einer besonderen Aktion von den Fernsehzuschauern ersteigern lassen können. Hinter dem 16. Türchen verbirgt sich Moderatorin Nina «Van Gogh» Havel mit einem ganz besonderen Angebot.

    Mehr zum Thema