«Glanz & Gloria» in der Botschaft in Berlin und im Rolls Royce

Beiträge

  • Schweizer Botschaft in Berlin: Grossaufmarsch zur 150-Jahre-Feier

    Die Schweizer Vertretung in Berlin feiert ihr 150-jähriges Bestehen. Grund genug für die amtierende Botschafterin Christina Schraner Burgener, 1400 Gäste in ihren Amtssitz einzuladen – darunter amtierende und ehemalige Bundesräte wie Ueli Maurer und Moritz Leuenberger, den ehemaligen Botschafter Thomas Borer oder Satiriker wie Victor Giacobbo und Andreas Thiel. Sie alle erwartet ein Programm, das bis auf die letzte Minute durchgetaktet ist. Das lässt sich nur mit der sprichwörtlichen Schweizer Pünktlichkeit bewältigen – wenn man sie denn mitbringt.

  • Rolf Knie: Der Autonarr zeigt zum ersten mal seine Luxussammlung

    Rolls Royce, Lamborghini, Jaguar: Es ist eine exklusive Auto-Sammlung, die sich der Maler und Zirkusunternehmer Rolf Knie angelegt hat. Vor allem auf Raritäten wie einen Geländewagen aus Schweizer Produktion hat er es abgesehen. Oder auf Fahrzeuge mit einer speziellen Geschichte: So fährt Knie auch einen Rolls Royce, der das letzte Auto und ein Geschenk von Charlie Chaplin war. Doch auch bei diesem äusserst kostspieligen Hobby teilt Rolf Knie das Schicksal jedes Sammlers: komplett ist die Sammlung nie. Und er weiss genau, welche Karossen noch auf seiner Wunschliste stehen.

  • Adele, Bligg, Claude Nobs: News

    Adeles Fans zeigen sich trotzt Entäuschung über das Tournee-Aus verständnisvoll. Mundart-Musiker Bligg leiht seine Stimme einem Disney-Charakter. Claude Nobs, der Gründer des Montreux Jazz Festival, erhält eine eigene Statue.