«Glanz & Gloria» mit allem rund um die Oscars und einem Prinzen

Beiträge

  • Oscars Preisverleihung: Die grossen Gewinner

    Mit Pauken und Trompeten sind in der Nacht auf Montag in Los Angeles zum 90. Mal die begehrtesten Filmpreise der Welt vergeben worden. In den wichtigsten Kategorien gab es keine grossen Überraschungen: Regisseur Guillermo del Toro gewann den Regie-Oscar für die fantastische Romanze «The Shape of Water», der Streifen wurde gleichzeitig als «Bester Film» ausgezeichnet. Beste Hauptdarstellerin ist Frances McDormand für ihre Rolle als trauernde Mutter in «Three Billboards Outside Ebbing, Missouri», Gary Oldman gewann für seine Rolle als Winston Churchill in «The Darkest Hour».

  • Oscars Teppich: Die auffälligsten Roben

    Das grosse Schaulaufen auf dem roten Teppich ist die schönste Nebensache der Oscar-Verleihungen. Im Vorfeld wurde darüber diskutiert, ob die Frauen als Erinnerung an die Skandale um sexuellen Missbrauch in der Filmbranche in Schwarz erscheinen sollen. Befolgt haben diesen Aufruf nur wenige. Wie meist waren die Roben eine farbenfrohe Angelegenheit – von gewagt bis klassisch.

  • Prinz Charles: Der britische Thronfolger in der Schweiz

    Seit 40 Jahren macht der britische Prinz Charles mit seiner Familie Winterferien in Klosters. Zur Feier dieses Jubiläums nahm der ehemalige Bundesrat Adolf Ogi Prinz Charles in Empfang. Die beiden kennen sich bestens von Charles' Staatsbesuch in der Schweiz im Jahr 2000.

  • Oscars Partys: Hier feierten die Stars

    Nach der Verleihung ist vor dem Fest: An der grossen Party von Vanity Fair oder am Governors Ball begiessen die Gewinner ihre Trophäen und lassen sich noch einmal richtig feiern.