«Glanz & Gloria» mit altem Jahr und neuem Gesicht

Beiträge

  • Ein satirischer Rückblick auf das alte Jahr

    2016 – das Jahr von Brexit, Trump und anderen dicken Schlagzeilen. Im Stück «Bundesordner» schauen Nils Althaus, Anet Corti und Fabienne Hadorn auf das vergangene Jahr zurück – satirisch auf der Bühne und persönlich vor der «G&G»-Kamera.

  • Schweizer in New York: Star-Architekt Santiago Calatrava

    Der Wahlschweizer ist einer der grössten Architekten der heutigen Zeit. In der ganzen Welt stehen seine monumentalen Bauten. Entsprechend wird sein Leben vom Reisen bestimmt. Auch beim Bauen: Acht Bahnhöfe stammen aus seinen Plänen. In Zürich zum Beispiel der Bahnhof Stadelhofen. Und auch sein neuestes Werk ist ein Bahnhof: die «Path-Station» am Ground Zero in Manhattan. In New York lebt und arbeitet der 65-Jährige. Aber nicht nur: Er pendelt zwischen dem Big Apple und Zürich, seinem zweiten Lebensmittelpunkt.

  • «Radio goes TV»: Neue Gastmoderatorin Tina Nägeli

    Auch dieses Jahr engagiert «G&G» wieder bekannte Persönlichkeiten als Gastmoderatorinnen und -moderatoren. Dieses Mal stehen die Gasteinsätze unter dem Motto: «Radio goes TV». Den Start macht die SRF-Frau Tina Nägeli.