glanz & gloria mit Blaublütern, Hollywoodschweizern und Lausbuben

Beiträge

  • Video «Ein Land feiert seinen König: Willem-Alexander» abspielen

    Ein Land feiert seinen König: Willem-Alexander

    «g&g» hat gestern in zwei Live-Sendungen alle Highlights von Königin Beatrix' Abdankung und Prinz Willem-Alexanders offizieller Inthronisation gezeigt. Die Feierlichkeiten haben aber noch weit in die Nacht hineingereicht. König Willem-Alexander hat sich mit seiner Maxima dem Volk zu Wasser gezeigt. Und das «Königslied», das extra für den grossen Tag komponiert worden war und im Vorfeld für hitzige Diskussionen gesorgt hatte, kam letztlich doch noch zu seiner offiziellen Aufführung. DIESER BEITRAG DARF AUS RECHTLICHEN GRÜNDEN NICHT GEZEIGT WERDEN.

    Mehr zum Thema

  • Beatrice Egli gibt Gratis-Konzert in Pfäffikon

    «Deutschland sucht den Superstar»-Kandidatin Beatrice Egli stattet ihrer Heimat einen Besuch ab. Am Sonntag 5. Mai tritt die Sängerin im «Seedamm Plaza» in Pfäffikon SZ auf – gratis. Das Konzert in ihrem Heimatort findet unabhängig davon statt, ob Schlagerprinzessin Beatrice zuvor der Einzug ins Finale der DSDS-Castingshow gelungen ist.

  • Eine Multikulti-Schweizerin in Hollywood: Q' Orianka Kilcher

    Q' Orianka Kilcher ist so multikulturell wie Los Angeles, die Stadt, in der sie lebt. Ihre Mutter ist Baslerin, der Vater ein Quechua-Indianer aus Peru. Aufgewachsen ist sie in Hawaii und Kalifornien. Sie hatte bereits mit 14 Jahren mehr geschafft, als die meisten Schweizer Schauspielkollegen, die in Hollywood ihr Glück versuchen. 2005 spielte sie mit den Superstars Colin Farrell und Christian Bale im Film «The New World». Und sie hatte das Glück mit beiden eine Kussszene spielen zu dürfen. «g&g» hat sie in ihrer Wahlheimat besucht.

  • Zwei grosse Lausbuben: Leonardo Nigro und Carlos Leal

    Carlos Leal und Leonardo Nigro verbindet so einiges: Sie gehören zu den gefragtesten Schweizer Schauspielern, haben beide einen südländischen Background, sind junge Väter und sind trotzdem immer noch irgendwie grosse Lausbuben geblieben. Für den Film «L`Oro Verde» sind sie zum ersten Mal gemeinsam vor der Kamera gestanden. Und auch im Film spielen sie zwei Schlitzohren. «g&g» hat Carlos Leal und Leonardo Nigro auf den Zahn gefühlt, wieviel Schabernack sie selbst als Jugendliche schon verbrochen haben.