glanz & gloria mit einem Oktoberfest und Mode made in Switzerland

Beiträge

  • Schweizer Mode – relevant?

    Am Samstagabend fand die «Mode Suisse» statt. 19 Schweizer Modedesigner zeigten ihre neue Kollektion. Zu sehen: bewährt-bekanntes wie «En Soie» oder «Kazu», aber auch neue Labels wie «Huber Egloff». Zwar muss die Schweiz modetechnisch den Vergleich mit anderen Modemetropolen nicht scheuen, was die Relevanz angeht, hinkt unser Land den Designhauptstädten Paris, Mailand und New York aber mächtig hinterher.

    Mehr zum Thema

  • Nicole Ulrich – und jetzt?

    Seit fünf Jahren ist Nicole Ulrich eines der Gesichter der SRF-Wissenssendung «Einstein». Nun verlässt die Zürcherin nicht nur die Redaktion, sondern verabschiedet sich ganz vom Schweizer Fernsehen. Wie es mit ihr weiter geht, erzählt sie im Interview mit «glanz & gloria».

  • Sänger Gustav – wieder da?

    Mit seinem Sieg bei der Gesangsshow «Kampf der Chöre» hat sich Gustav vor drei Jahren schweizweit einen Namen gemacht. Ein lange Tour und viel Medienarbeit folgten. Die Konsequenz: Vor eineinhalb Jahren legte der Friburger Musiker eine Schaffenspause ein. Jetzt meldet sich Gustav zurück. An «dolce far niente» war in den letzten Monaten aber nicht zu denken.

  • Oktoberfest in Zürich – ernsthaft?

    Das Oktoberfest im Zürcher Hauptbahnhof ist für viele zur nahen Alternative zum Original in München geworden. Ob die Schweizer Kopie dem Deutschen Original die Stange halten kann? «glanz & gloria» hat sich im Bierzelt umgeschaut und vor allem umgehört. Schützenhilfe gab es dabei von den Schweizer Volksmusik-Sängern Leonard, Francine Jordi und Linda Fäh.

    Mehr zum Thema