«Glanz & Gloria» mit familiären Ski- und gekrönten Filmstars

Beiträge

  • Familienfreuden: Ehemalige Ski-Stars über ihre neu gewonnene Zeit

    In St. Moritz läuft noch bis am Sonntag der Weltcup-Final der Skifahrerinnen und Skifahrer. Nächstes Jahr findet im Bündner Nobelort die Weltmeisterschaft statt. Aus diesem Anlass treffen sich beim «All Star Day» ehemalige Ski-Stars wie Marianne Abderhalden, Didier Cuche oder Didier Défago zum Apéro. Nach ihrem Rücktritt freuen sie sich vor allem auf etwas: Mehr Zeit für Privates.

  • Madonna kommt zu spät und verärgert Fans

    Die «Queen of Pop» lässt ihre Fans im australischen Brisbane so lange warten, dass viele das Konzert schon vor Beginn verlassen. Madonna sorgt wieder für Negativschlagzeilen. Nach dem verlorenen Sorgerecht für Sohn Rocco und betrunkenen Auftritten liess sie nun ihre Fans warten. Ihr scheint das aber egal zu sein.

  • Preisträgerin: Yangzom Brauen wird von UNESCO geehrt

    «Born in Battle» heisst der neue Kurzfilm der Schweizer Schauspielerin und Regisseurin Yangzom Brauen. Der Film erzählt die Geschichte eines traumatisierten Kindersoldaten aus Afrika. Jetzt präsentiert die schweizerisch-tibetische Filmemacherin «Born in Battle» am «Festival International de Film de Fribourg» und erhält dort einen Preis der UNESCO für Menschenrechte.

  • Schauspieltalent: Annina Walt ist doppelt nominiert für Filmpreis

    Morgen wird der Schweizer Filmpreis verliehen. Ausgezeichnet werden die besten Filme und Filmschaffenden mit einem Quartz. In der Regel haben alle Nominierten die gleichen Chancen – dieses Jahr nicht: Die 19-jährige Annina Walt ist in der Kategorie «Beste Darstellerin» gleich zweimal nominiert. «Glanz & Gloria» stellt die junge Schauspielerin vor.