glanz & gloria mit Feen, Gewürzmädchen und Flachlandindianer

Beiträge

  • Ein Glöckchen im Schnee

    Tinkabelle – so heisst nicht nur die kleine Fee aus dem Kinderbuchklassiker Peter Pan, sondern auch die Senkrechtstarterin im Schweizer Popzirkus der letzten Jahre. Am Freitag gibt die Aargauerin ihr zweites Album raus. Zuhause bei ihrer Familie, erzählt uns die Sängerin was, und insbesondere wer ihr grösster Muntermacher ist.

  • Fünf Gewürzmädchen in London

    Sie heissen Baby, Ginger, Sporty, Posh und Scary Spice. Sie waren die Spice Girls und einst die erfolgreichste Girlgroup der Welt. Am Dienstag wurde in London die Premiere des Spice-Girls-Musicals gefeiert. Selbstverständlich liessen sich die Original-Spices dieses Spektakel nicht entgehen und gerieten danach auch ganz aus dem Häuschen – ausser eine.

  • Ein Flachlandindianer in Zermatt

    Wenn in Zermatt ein neues Luxusgeschäft seine Pforten öffnet, ist der Jet Set schnell zur Stelle. Dumm nur, dass ausgerechnet der Inhaber der Boutique, Willy Bogner, sich massiv verspätet. Was Bernhard Russi dazu verleitet, die österreichische Skilegende als «Flachlandindianer» zu bezeichnen.

  • Ein Volksmusiker im Adventskalender

    Hinter Türchen Nummer 12 im gloriosen Adventskalender versteckt sich die Volksmusiklegende Sepp Trütsch. Auch er muss ohne Worte einen Winterbegriff nur pantomimisch erklären, in gerade mal zwanzig Sekunden. Ob die Fuchtelei von Sepp Trütsch erratbar ist? Finden Sie es heraus!