«Glanz & Gloria» mit Filmpreisen, Superheld und Tatort

Beiträge

  • Die Nominierten für den Schweizer Filmpreis

    In Solothurn wurden die Nominationen für den Schweizer Filmpreis bekannt gegeben. Hoch im Kurs: das Jugend-Drama «Amateur Teens». Nominiert sind Regisseur Niklaus Hilber und die 19-jährige Schauspielerin Annina Walt. Ein anderer Favorit: «Köpek», ein Episodendrama über einen schicksalhaften Tag in Istanbul. Die Schweiz-Türkische Produktion wurde mit fünf Nominationen berücksichtigt. Eine geht an die in Zürich wohnhafte Deutsche Beren Tuna, die ihre erste Hauptrolle in einem Kinofilm spielt. Die erfolgreichen Alpenfilme «Schellenursli» und «Heidi» sind nur in Nebenkategorien nominiert.

  • Raffael Dickreuter: Superheld am Boden

    Der Berner Raffael Dickreuter arbeitet in Hollywood an den grossen Action Blockbustern. Als Action Designer visualisiert er am Computer Szenen für «Terminator: Salvation», «Captain America: The Winter Soldier» oder die «Iron Man»-Filme. Als er «Iron Man»-Darsteller Robert Downey Jr. um ein gemeinsames Foto bat, liess ihn dieser kalt stehen. Das war für Dickreuter Inspiration für eine Serie von Fotomontagen unter dem Titel «Iron Man Grounded», die den Superhelden als stinknormalen Bünzli mit den niederen Problemen des Alltags zeigt. Jetzt hat Dickreuter seine Fotoserie in Zürich ausgestellt.

  • Joseph Fiennes spielt Michael Jackson

    Der Brite soll den verstorbenen «King of Pop» in einer TV-Produktion mimen. Auch die Geschichte des Streifens ist mehr als speziell.

  • Sabine Boss: Tatort mit heiklem Thema

    Im Herbst wird der nächste Schweizer Tatort mit dem Titel «Freitod» ausgestrahlt. Es geht um den Tod einer Sterbehelferin. Ein Thema, das auch Regisseurin Sabine Boss und Stefan Gubser als Kommissar nicht kalt lässt und ihnen bei den Vorbereitungen einiges abverlangt hat.