«Glanz & Gloria» mit glamourösem Blick über den grossen Teich

Beiträge

  • Das grosse Schaulaufen bei den Golden Globes

    Bei der 74. Ausgabe der Golden Globes präsentierte sich die Crème de la Crème aus Hollywood von ihrer besten Seite.

  • Ein romantisches Musical räumt ab

    Mit sieben Nominationen galt «La La Land» als der grosse Favorit bei den diesjährigen Golden Globes – und die Musikromanze wurde ihrer Rolle mehr als gerecht. Nicht nur verwandelte der Film seine sämtlichen Nominierungen zu Gold, mit den sieben gewonnenen Trophäen gilt «La La Land» nun als der meistgekrönte Film der Golden-Globes-Geschichte. Und mit ihren Dankesreden rührten die beiden Hauptdarsteller Emma Stone und Ryan Gosling die anwesende Hollywood-Prominenz zu Tränen.

  • Wer bei den Golden Globes sonst noch überraschte

    «La La Land» galt zwar als der ganz grosse Abräumer der diesjährigen Golden Globes, doch für Überraschungen im Rampenlicht sorgten auch andere: Meryl Streep mit einer Kampfansage an Donald Trump, Brad Pitt mit einem denkwürdigen Auftritt oder die französische Filmdiva Isabelle Huppert mit einem Eklat. Einzig aus Schweizer Sicht blieb die Sensation aus.

  • «Schweizer in New York»: Zwei Studienkollegen erobern New York

    In der neuen «Glanz & Gloria»-Serie werden Schweizer vorgestellt, die im Big Apple leben und arbeiten. Den Anfang machen David Becker und Daniel Dessauges, für die New York schon immer der Traum war. An einer Studentenparty in Zürich haben sie dann die zündende Idee, mit der sie New York erobern wollen. Mit einer App, welche Gästelisten aus Papier ersetzt. Ihre Geschäftsidee findet Anklang: Heute wird die App sogar an Oscar-Partys in Hollywood genutzt.

  • Star-Aufgebot bei «The Best - FIFA Football Awards 2016»

    Einen Tag nach den Golden Globes werden in Zürich bei den «The Best - FIFA Football Awards» die Besten aus der Fussballwelt geehrt. Über den grünen Teppich schreiten neben Moderatorin und Schauspielerin Eva Longoria und Fussball-Legende Diego Maradona auch Star-Kicker Antoine Griezmann und Europameister Cristiano Ronaldo.