«Glanz & Gloria» mit Gölä & Maffay, Wendy & Familie, Jauch & a-ha

Beiträge

  • Heinzmann & a-ha: Preisregen an den Regenbogen Awards

    Eigentlich hätte Moderator Thomas Gottschalk bei den Radio Regenbogen Awards einen Ehrenpreis für sein Lebenswerk abholen sollen. Doch eine Knieoperation zwingt Gottschalk, dem Anlass fern zu bleiben. Sein Laudator Günther Jauch, fünf Jahre jünger als Gottschalk, fühlt sich dafür noch rüstig auf dem roten Teppich. Die norwegische Band a-ha sorgte in den Neunzigerjahren für kreischende Mädchenschwärme. Dem reiferen Alter können sie durchaus Positives abgewinnen. Und Sängerin Stefanie Heinzmann sinniert darüber, wie sie über den Jugendbonus hinausgewachsen ist.

  • Keine Miss Schweiz für 2016?

    Voraussichtlich wird die Wahl der Miss Schweiz in Zukunft nicht mehr live im TV zu sehen sein. Die 250'000 TV-Zuschauer der Wahlnacht 2015 waren der Miss Schweiz Organisation zu wenig. Die Produktions-Kosten konnten nicht gedeckt werden.

  • Wendy & Familie: Lautstarker Empfang für die Skirennfahrerin

    Skirennfahrerin Wendy Holdener hat eine starke Saison hinter sich, gekrönt vom Gewinn des Weltcups in der Disziplin Kombination. In ihrem Wohnort Unteriberg wird ihr dafür mit Treicheln und Blasmusik ein rauschender Empfang bereitet. Mit dabei ist natürlich Wendy Holdeners wichtigste Stütze: ihre Familie, allen voran Mutter Daniela und Bruder Kevin.

  • Gölä & Maffay: ein Duett für «Happy Day»

    «Ich bin nervös wie ein kleiner Junge. Endlich darf ich neben meinem Idol stehen, endlich dürfen wir zusammen etwas machen». Das sagt Gölä, normalerweise nicht bekannt für zu wenig Selbstbewusstsein und leise Töne. Doch als es in der Sendung «Happy Day» darum geht, mit Peter Maffay ein Duett zu präsentieren, wird auch er aufgeregt. Bei dieser Gelegenheit singt er sogar zum ersten Mal auf Hochdeutsch – das bleibe aber eine Ausnahme, versichert der Berner.